Pressebericht

Lenzburger Nachrichten
Peter Remund

Operettenstrauss — Balsam für die Seele

Was ich noch zu sagen hätte:

Balsam für die Seele ist ein bekannte sprachliches Bild für Entspannung und Ruhe bringende Augenblicke oder Stunden. 

Ein Operettenstrauss wie er kürzlich von der «Opera brevis» in Lenzburg im alten Gemeindesaal einem erwartungsvollen Publikum überreicht worden ist, stellt, zumindest meinem Verständnis nach, ein Ereignis dar, das Entspannung, Ruhe und Erholung vom Alltag bietet. Und gemessen am Applaus der Zuschauer hat der vorgetragene bunte Strauss von Melodien aus verschiedenen Opern und Operetten die Wirkung bei den Zuhörerinnen und Zuhörern nicht verfehlt.  Beglückend, wohltuend und herzerquickend sind die unterschiedlich ten Darbietungen der engagierten Sängerinnen und Sänger, der Solisten und Pianisten - namhafte Künstler und Nachwuchstalente - vom Publikum aufgenommen worden.

Ein Ereignis und ein Musikgenuss von hohem gesellschaftlichen Wert, der in unserer technologisch durchsetzten und durchgestylten Welt (noch) nicht verloren gegangen ist. Da fallt es doch nicht oder zumindest nicht erwähnenswert Gewicht, wenn allenfalls nur minimalste Unstimmigkeiten, für nicht hochprofessionelle Musiksachverständige überhaupt nicht wahrnehmbar, vorhanden gewesen wären Dem Gesamteindruck täte dies keinesfalls Abbruch. 

Da müsste wohl auch ein musiksachverständiger medialer Kommentator einer Tageszeitung Musse haben, Hindernisse zu überwinden und Brücken zu bauen. Oder ist Musikgenuss nur dann standesgemäss und beglückend, wenn seine Darbietung Jose Carrera -Standards zu genügen vermag? Und - so scheint es mir - kann jedes mit viel Engagement, Talent und Herzblut vorgetragenes musikalisches Konzert eine unschätzbare heilsame Wirkung haben. 

Besuchen Sie doch nächstens ein Musikereignis!

Nächster Beitrag:
Vorheriger Beitrag: