Pressebericht

Schwarzwaldmädel
Regio Magazin

Schwarzwaldmädel

In einem kleinen Schwarzwalddorf wird das Leben der ländlichen Dorfbevölkerung durch zwei Wandergesellen aus Berlin gehörig durcheinander gewirbelt.

Es kommt zu Missverständnissen, Handgreiflichkeiten und amourösen Verwicklungen. Alles endet in einem lustigen Dorffest, wo die Liebeswirren nach einer fulminanten Rauferei in ein operettenhaftes Happy-End münden.

Die Operette besticht durch eine bezaubernde Klangwelt und hinreissende Rhythmen vom Walzer bis zur Polka. Melodien wie „Mädel aus dem schwarzen Wald“, „Erklingen zum Tanze die Geigen“, „Wir sind auf der Walz`“ , „Lockende Augen“ und „Malwine, ach Malwine“ wurden zu unvergänglichen Hits.

Nächster Beitrag:
Vorheriger Beitrag: